Meditation

bewusst Sein

Was mir immer wieder in den Sinn kommt, wenn ich mich gestresst und unsicher fühle.
..Erstmal zur Ruhe kommen, tief durchatmen, wahrnehmen was ist..

Wahrnehmen was ist, ist zuweilen etwas, was ich vermeide oder vergesse, wenn es nicht meinen Vorstellungen entspricht oder gar von meinen Zielen abweicht.

Zugleich darf ich mich fragen: Wo entspringen diese Ziele und Vorstellungen?

Mit meinem Herzen Rücksprache halten, bringt mich zurück zu mir.

Um in den Winden und Stürmen des Lebens, die Ruhe zu bewahren.  Die eigenen Wurzeln zu stärken und Klarheit zu gewinnen.  In Zeiten von Dürre und Öde werde ich still, um aus der Tiefe, aus der zeitlosen Quelle des Lebens, neue Kraft zu schöpfen.

In Zeiten von Zwist, Zank  und Streitigkeiten, lasse ich mir Zeit in mich gehen.  Um mit meinem Herzen Rücksprache zu halten.
Bei tiefem Frost und Bitternis, suche ich die Zuflucht in mir.  Tiefste STILLE, Licht und Wärme. FRIEDEN.

In Zeiten des Nichtweiterwissens und der Verwirrung, erlaube ich mir nochmal ins Fühlen kommen. Um die Spur zu finden, zu meiner Essenz, zu meiner Wahrheit.  Zu dem,  was ich wirklich bin.
Und in  Zeiten, wo Unruhe und Stress wieder übergreifen, mich beuteln , kann ich immer wieder meinen Anker werfen, bevor es mich erschöpft und zerstreut.

Wenn ich  erstmal zur Ruhe finde und wahrnehme, was fühle ich jetzt ?  Wenn ich in meine Mitte finde und neuen Impulsen Aufmerksamkeit schenke.

 

Es gibt so viele Möglichkeiten der eigenen Stimmung zu folgen, zu ergründen, zu wandeln und in Bewegung zu sein. Sei es in der Natur, mit lieben Menschen, Familie und Weggefährten. Vielleicht auch in Konflikten, Krisen und Unliebsamen. Über Spirituelle Wege. Gebete. Meditation und kleine Auszeiten.   Ganz besonders in achtsamer Kommunikation mit unseren Herzen.

 

 

Sehnsucht nach Harmonie - als Ausdruck natürlicher Gleichgewichte?

Die Sehnsucht in uns nach Hause zu finden, entspringt unserer Seele und unseren Herzen, welche sich unermüdlich raumschaffend regt:

"Für die Liebe, Harmonie,  Freiheit, Segen und Frieden im ganzen Sein."

 

Zu diesem Thema sind Treffen für Austausch ( zur Zeit online) in Planung. Hier klicken

Wozu meditieren?

Die Praxis von Meditation und Achtsamkeit lässt uns im unmittelbaren Augenblick wach und präsent sein. Verbunden mit dem tiefen Bedürfnis sich selbst ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Jenseits von Absichten oder alten Vorstellungen.  Meditation fördert  Unabhängigkeit und wache Präsenz.  Zentrierung und die notwendige Ruhe, um Klarheit über die eigene Situation zu gewinnen.

Der Weg zu sich selbst ist stets auch ein Weg hin zu Selbsterkenntnis und somit zu einem verständnisvollen Miteinander. Indem wir uns wohlwollend mit unseren inneren Konflikten auseinandersetzen, schenken wir uns selbst liebevolle Wertschätzung. Wir erfahren neue Sichtweisen. Finden so zu mehr Lebendigkeit, Klarheit und Mitempfinden.